Wissenswertes über Wiedenest

Lage und Beschreibung

Der Ort liegt in Luftlinie rund 3,2 km nordöstlich von Bergneustadt und an der Bundesstraße B 55.

Geschichte

Vermutlich zu Beginn des 12. Jahrhunderts wurde die Wiedenester Kirche errichtet. Mit ihr hängt denn auch die urkundliche Erstnennung des Ortes zusammen. 1154 gestattete der Kölner Erzbischof Arnold von Wied den Kirchleuten von „Widennest“ gegen Zahlung von zwei Mark Silber die Lösung von der Mutterkirche inGummersbach.

Schreibweise der Erstnennung: Widennest.

Kirchliche Einrichtungen

  • Evangelische Kirchengemeinde Wiedenest
  • Römisch-katholische Kirche: Sankt Maria Königin, Alte Straße
  • Missionshaus Bibelschule Wiedenest
  • Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Wiedenest


Vereinswesen

Ortsansässig, teilweise verbunden mit dem Nachbarort Pernze sind folgende Vereine:

 

Schulen und Bildungseinrichtungen

Gemeinschaftsgrundschule Wiedenest


Persönlichkeiten

  • Johannes Warns (1874–1937), evangelischer Theologe und Bibelschullehrer
  • Werner Heukelbach (1898–1968), Evangelist
  • Erich Sauer (1898–1959), Bibelschullehrer
  • Ernst Schrupp (1915–2005), Theologe, ehemaliger Leiter des Missionshauses und der Bibelschule Wiedenest
  • Martin Metzger (*1928), emeritierter Professor für Altes Testament und Biblische Archäologie (Universität Kiel)
  • Karl Siegfried Noss, Bürgermeister der Stadt Bergneustadt von 1984 bis 2004
  • Timo Röttger (*1985), Fußballprofi bei RB Leipzig
Anstehende Events
  • 10. November 2017 18:00Heimatverein Dörspetal: Martinszug
  • 19. November 2017 15:00Alle Vereine: Volkstrauertag
  • 26. November 2017 11:30Ev. Kirche Wiedenest: Tschernobyl-Basar
  • 27. November 2017 20:00Alle Vereine: Terminabsprache der Vereine
AEC v1.0.4
Letzte Facebook Posts